Anmeldung
Menü

Klärung in Beziehungen

Begleitung und Klärung bei Beziehungsproblemen

Viele Paare scheitern an mangelnder Selbstwahrnehmung und mangelnder Kommunikation. Relativ wenige Paare sehen in sich selbst nach, wenn Ihnen am Partner etwas nicht passt und teilen sich einander ehrlich mit.

Wir schauen hier auf Ehrlichkeit, auf eine öffnende Kommunikation, in der Gefühle wahrgenommen und gezeigt werden und in der jeder von sich selbst spricht. Es geht darum, den Menschen, den Sie lieben oder geliebt haben, zu verstehen. Wenn wir mit unserer Aufmerksamkeit mehr bei uns bleiben, erscheinen Lösungen oft wie von allein.
Die wirklichen Schwierigkeiten sind in uns selbst. Die eigenen Dynamiken werden oft nicht verstanden. Wie löse ich das ... bei meinem Partner aus? Was passiert da in mir? Woran leide ich wirklich? usw. Auch Beschuldigen und Schuld werden oft verwechselt.


  • Nach einem informellen Gespräch entscheide ich normalerweise, ob erst einmal Einzelgespräche besser sind oder ob gemeinsame Gespräche stattfinden können.
  • Je nach Problematik begleite ich gerne mit Dyaden (einer speziell ausgewogene Kommunikationsform, die genau eingehalten wird) sowie Übungen für Körperbewußtsein und Massagen.
  • Außerdem halte ich viel von Hausaufgaben.


Für alle, die mehr wissen wollen:
So schön Beziehungen sein können, so frustrierend können sie empfunden werden. Manchmal hakt es immer an demselben Punkt und man fühlt sich hilflos und sucht Rat. Spätestens, wenn Vorwürfe, gegenseitiges Vermeiden, Strategien beim Miteinandersein sowie unbefriedigende Streitereien zunehmen und der Sex nicht mehr klappt, ist es an der Zeit, in sich zu gehen und nachzufühlen, was da abläuft.

Was jetzt am meisten fehlt, sind eine Wahrheit-suchende Innenschau und aufrichtige Gespräche, denn die meisten Beziehungsprobleme entstehen aus einem Mangel an Kommunikation miteinander.
Klärung und Verstehen, Verzeihen und Versöhnung entstehen erst einmal aus Zuhören und Verstehenwollen. Dann zeigt sich, wie es besser weitergehen kann.

Falls eine Beziehung aber keinen Sinn mehr hat, geht es darum, ein wertschätzendes Ende von beiden Seiten zu ermöglichen. Das Ende ist so wichtig wie der Anfang!

Hier ist ein geschützter, wertschätzender Raum, in dem Sie frei reden und in dem Sie sich ihre Beziehung genau anschauen können. Ausgewogenheit, Achtsamkeit und Zuhören sind Teil dieses schützenden Raums.

Ich lade Sie ein, diesen Raum zu nutzen und begleite Sie gerne bei diesem Erfahrungsprozess.